NAVIGATIONS-ÜBERSICHT

KONTAKT AUFNEHMEN

 

AUF DER SEITE SUCHEN

digitales-qualitätsmanagement-gross

DIGITALES QUALITÄTSMANAGEMENT

QUALITÄT LÄSST SICH STEUERN

Mit der klassischen Papierdokumentation von Prozessen können die komplexen Zusammenhänge der Qualität nicht hinreichend kontrolliert werden. Das digitale Qualitätsmanagement macht die Zusammenhänge der qualitätsbestimmenden Faktoren sicht- und steuerbar.

SQS verschärft die Auflagen mit ISO 9001:2015. Weil die Q-Dokumente oft zum «Papiertiger» verkommen sind, die jeweils nach dem Audit schnell wieder im Aktenschrank verschwanden, hat die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) mit der Revision der ISO 9001 Norm reagiert. In der 2015er Revision wird das integrale Managen von Einflussfaktoren der Qualität im Unternehmen zur Pflicht.

Qualitätslenkung ist eine Führungsaufgabe

Qualität ist oft schwer fassbar und wird aus Bequemlichkeit oder Überforderung gerne an die Qualitätsstelle delegiert. Weil viele, miteinander in Wechselwirkung stehende, Faktoren die Qualität beeinflussen, muss diese gezielt optimiert werden und überwacht werden. Das ist eine nicht delegierbare Führungsaufgabe auf jeder Führungsstufe des Unternehmens.

Wer Qualität aktiv lenkt, der gewinnt

Als Qualität wird die vollständige Erfüllung der Anforderung an eine Leistung oder ein Produkt bezeichnet. Wem es gelingt, Prozesse, Risiken und das Unternehmenswissen systematisch zu managen, sowie die Anforderung der Leistungserbringung mit den Kompetenzen der Mitarbeitenden in Einklang zu bringen, steigert die Qualität im Unternehmen. Und das wirkt sich positiv auf den Unternehmensertrag und die Kundenzufriedenheit aus.

Eine integrale Sicht auf Qualität führt zum Erfolg

Das digitale Qualitätsmanagement von Infofactory ermöglicht, die Kernaufgaben des Qualitätsmanagements mit gut strukturierten Werkzeugen gezielt zu lenken. Der digitale Setzkasten besteht aus gut aufeinander abgestimmten, integral vernetzten Tools zur Qualitätslenkung.

Unsere Dienstleistungen zur Steigerung der Qualität in Ihrem Unternehmen

  • Definition der digitalen Qualitätsstrategie
  • Einführung des digitalen Qualitätsmanagements im Unternehmen
  • Optimierung von Arbeitsfeldern der Qualitätslenkung:

 

  • Prozessoptimierungen nach der «Gutfall-Methode»
  • Risikokontrolle im Unternehmen
  • Skills- und Kompetenzen aktiv managen
  • Rollenbasierte Zusammenarbeit im Unternehmen entwickeln und verankern

Unser digitaler Setzkasten zur Qualitätslenkung

Risikomanagement

Die Risiken im Unternehmen werden aktiv bewertet und Massnahmen zur Senkung ergriffen.

Skillmanagement

Die Anforderungen an die Mitarbeiter und das Unternehmen werden zentral verwaltet und das Wissen für die Rolleninhaber aufbereitet.

Kompetenzmanagement

Die Kompetenzen werden im Unternehmen sichergestellt.

Dokumentenlenkung

Die Dokumente werden von der Entstehung bis zur Entsorgung im System gelenkt.

Schulungswesen

Das Wissen im Unternehmen wird sichergestellt.

Verbesserungswesen

Die kontinuierliche Verbesserung sichert die Leistungsfähigkeit des Unternehmens.

Massnahmenpläne & Projekte

Die Aufgaben werden zentral gelenkt und die Zielerreichung zentral überwacht.

Rollende Planung

Wiederkehrende Aufgaben werden im System hinterlegt.

Kennzahlen, Monitoring und Alarmierung

Bei Abweichung der Zielvorgaben werden die Verantwortlichen informiert.

Unsere Berater für digitales Qualitätsmanagement

Bruno Carcer
Mail

Sie möchten die Chancen der Digitalen Lösungen
besser nutzen lernen?

Besuchen Sie eines unserer Seminare oder vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.
Wir freuen uns auf ein spannendes Gespräch mit Ihnen.