Skillmanagement:

Die Qualität in der Produktionskette sichern.


In einer schnelllebigen Welt mit ständigen Veränderungen und radikalen Weiterentwicklungen in allen Bereichen, ist die Lernkultur ein überlebenswichtiger Erfolgsfaktor im Unternehmen. Die Trends im Markt müssen rechtzeitig erkannt und die passenden Lösungen angeboten werden können. Damit die Qualität bei der Leistungserbringung sichergestellt werden kann, müssen die erforderlichen Anforderungen an die Mitarbeiter präzise formuliert und laufend aktualisiert werden. Hierfür steht Ihnen das Skillmanagement zur Verfügung.

Skillmanagement als Basis für die Aus- und Weiterbildung

Klar definierte Anforderungen an die Mitarbeiter ermöglichen eine gezielte und effiziente Schulung des Personals. Das Wissen kann strukturiert aufbereitet und im Unternehmen verteilt werden. Hier bieten die digitalen Medien neue Möglichkeiten des Lernens. Zudem kann mit den digitalen Werkzeugen das Wissen kann vom Mitarbeiter genau in dem Augenblick abgerufen werden, in welchem er es benötigt. Im Unternehmen können damit die Produktionskosten gesenkt, die Qualität gesichert und die Kundenzufriedenheit gesteigert werden. 

Skillmanagement als Basis für die Einführung neuer Mitarbeiter

Logischerweise ist das Skillmanagement auch die Grundlage für die Erstellung des Einarbeitungsplans für einen neuen Mitarbeiter in ihrem Unternehmen. Strukturiertes Wissen im Unternehmen ermöglicht auch neuen Mitarbeitern, sich schneller und selbständiger fit zu machen für ihren Einsatz im Unternehmen. Auch hier sind die multimedialen Mittel und Onlinekurse ein effizientes Instrument, welches Ihr Unternehmen personell entlastet.

Skillmanagement als Führungsinstrument

Das Wissen im Unternehmen ist ein strategisches Element bezüglich Wettbewerbsfähigkeit. Mit dem Skillmanagement erhält die Führung das Abbild sämtlicher fachlicher Anforderungen an das Unternehmen. Dies ist die Basis für die Gestaltung der Geschäftsprozesse, für die Definition der Verantwortlichkeiten und Zuordnung der Kompetenzen. Die Veränderungen bei den fachlichen Anforderungen müssen erkannt werden und sofort in den Rekrutierungsprozess, in die interne Aus- und Weiterbildung und im Lieferantenmanagement einfliessen. Das Skillmanagement ermöglicht diese integrale Sichtweise und erlaubt ein strukturiertes effizientes Vorgehen.

Bestandteil des digitalen Qualitätsmanagementsystems

Das Skillmanagement ist ein Bestandteil des digitalen Qualitätsmanagements. Dieses enthält weitere digitale Werkzeuge für die Sicherung der Qualität: Dokumentation der Geschäftsprozesse, Risikomanagement, Kompetenzmanagement, Verbesserungswesen, Schulungswesen, Dokumentenlenkung, Massnahmenpläne und Projekte, zentrale Aufgabenverwaltung, Dokumentenlenkung, Kennzahlen, Monitoring und Alarmierung. Sämtliche Werkzeuge sind aufeinander abgestimmt und können bedarfsweise eingesetzt werden. Infofactory unterstützt sie bei der Implementierung der Werkzeuge, so dass diese optimal auf Ihre Bedürfnisse und Ihre Unternehmung abgestimmt sind.

Weitere Informationen

Markus Müller

Bruno Carcer

Sie möchten die Chancen des Skillmanagements
besser nutzen lernen?